Weingut – Max Jäck

Moderne Weine, ein über Generationen vererbtes Gefühl für die Natur der Reben und Weinbau mit einer klaren, jungen Philosophie: Dafür steht der Schriesheimer Winzer Max Jäck.

Wurzeln

Max Jäck (Jahrgang 1989) ist mit der Arbeit im Weinberg groß geworden – wie es sich für einen Schriesheimer Winzer gehört. Doch auch modernes Knowhow war ihm immer wichtig. Tradition und Kompetenz eben. Von 2008 bis 2010 absolvierte er erfolgreich seine Ausbildung zum Weinküfer im Leimener Weingut Adam Müller. Ein Studium des Weinbaus und der Önologie an der Hochschule Geisenheim von 2010 bis 2014 schloss Max Jäck als Bachelor of Science ab.

Im Jahr 2014 gründete Max Jäck sein Weingut im Aussiedlerhof des elterlichen Obstbaubetriebs.

Zugegeben: Mit gut zwei Hektar Reben in besten Schriesheimer Lagen ist die Anbaufläche nicht groß – hat es aber in sich!

Philosophie

Gängige Qualitätsbezeichnungen von QbA über Spätlese bis Auslese und Eiswein richten sich nach den Mostgewichten der Trauben. Aber macht alleine die Menge des Fruchtzuckers schon einen Spitzenwein? Nicht für Max Jäck! Für ihn sind die Lage und die Zeit, die der Wein im Keller bekommt, mindestens so wichtig. Deshalb bricht er mit alten Kategorien und gibt seinen Weinen eine klare Linie – nachvollziehbar, einleuchtend, überzeugend. Stiel, Schale und Kern heißen seine Segmente. In Orientierung an dem, was wirklich zählt: der Traube selbst.

Stiel

Der Stiel ist die Lebensader der Traube am Rebstock. Der Ausgangspunkt der Frucht. So ursprünglich sind auch die Weine dieses Segments. Mit unter drei Monaten Reifezeit bewahren sie die ganze Leichtigkeit und die frischen Aromen alleine aus der Beere. Für unkomplizierten Genuss an jedem Tag

Kategorie: Basissegment
Charakter: leichte, frische Weine
Reifezeit: unter drei Monate
Ausbau: im Stahltank
Sorten: Müller-Thurgau, Silvaner, Spätburgunder Rotwein und Rosé

Schale

Die Schale hält die Beere zusammen, umschließt und schützt Fruchtfleisch und Aromen – und damit die wertvollen Schätze, die in den Weinen zur vollen Entfaltung kommen. Das braucht aber etwas Zeit. Diesem Segment gibt Max Jäck daher drei bis sechs Monate. Für komplexe Strukturen und aromatische Vielfalt, die man schmeckt.

Kategorie: Topsegment
Charakter: Weine mit komplexen Strukturen und aromatischer Vielfalt
Reifezeit: drei bis sechs Monate
Ausbau: im Stahltank oder Holzfass
Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder,Riesling, Spätburgunder Rotwein, Silvaner, Cabernet Dorio

Kern

Der Kern ist der Mittelpunkt jeder Beere. Er ist ihre Essenz und die wertvolle Keimzelle in ihrem Jahr für Jahr wiederkehrenden Lebenszyklus. Der Kern ist das Leben und dessen Ursprung zugleich, das höchste Gut in jeder Frucht. Max Jäck gibt den Weinen dieses Segments viel Zeit – acht Monaten den Weißen, zwölf bis fünfzehn Monate den Roten. Bei geringen Mengen. Für Langlebigkeit, volle Entfaltung, komplexeste Strukturen.

Kategorie: Premiumsegment
Charakter: Langlebige, in Struktur, Aroma und Wesen voll entfaltete Weine
Reifezeit: acht Monate (Weißweine), zwölf bis fünfzehn Monate (Rotweine)
Besonderheit: kleinste Mengen, beste Lagen
Ausbau: ausschließlich in Barrique
Sorten: Spätburgunder, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Sauvignon Blanc, Riesling, Spätburgunder Rotwein, Silvaner, Cabernet Dorio